Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Trebeshina, Kasëm

H.A.M. 0

Kasëm Trebeshina
Lyriker, Erzähler und Dramatiker


Geb. 1926 in Berat/ Albanien


„Schriftsteller sind Bürger mit den gleichen Rechten wie alle anderen, und es ist nicht richtig, daß sie sich auf das ungesetzlichste vor einer Zensur der absonderlichsten Art zu verantworten haben…Es geht hier nicht um einen oder zwei Schriftsteller, um mich oder einen anderen, hier tritt die Tatsache zutage, daß Sie, ohne es zu begreifen, eine mittelalterliche Literatur mit mittelalterlichen, über den französischen Absolutismus ererbten Konzepten aufbauen. Es ist an der Zeit, zu begreifen, daß uns eine Literatur, wie ihr sie fordert, in die Zeit Ludwigs des Vierzehnten zurückversetzt…“

(Kasëm Trebeshina 1953 in einem offenen Brief an Enver Hoxha)


Der aus Südalbanien stammende Trebeshina beginnt bereits 1938 zu schreiben. Während des Zweiten Weltkrieges schließt er sich als Jugendlicher in der Partisanenbewegung dem Widerstand gegen die deutschen und italienischen Faschisten an, die das Land bis 1944 besetzt halten. Von 1948 bis 1949 geht er zum Theaterstudium nach Leningrad.


Zurückgekehrt ins nunmehr kommunistische Albanien unter Enver Hoxha, verfaßt Kasëm Trebeshina Anfang Oktober 1953 einen offenen Brief gegen den Sozialistischen Realismus und wird daraufhin umgehend verhaftet. Der aus der Kommunistischen Partei und dem Schriftstellerverband Ausgeschlossene verbringt bis 1988 insgesamt 17 Jahre in politischer Haft.


Kasëm Trebeshina hat mittlerweile weit über 100 literarische Werke verfaßt – darunter Gedichtsammlungen, Schauspiele sowie zahlreiche Romane und Novellen -, von denen in Albanien lediglich im Jahre 1959 eines gedruckt und zwei Wochen nach Erscheinen wieder verboten wird. Erst 1991 folgt in Pristina (Kosovo) eine erste ernstzunehmende Veröffentlichung durch einen kleinen Verlag. 1993 erscheinen in Albanien zwei schmale Bände in Privatverlagen.

Literatur:

Kasëm Trebeshina:
Der Esel auf dem Mars
Eine Liebesgeschichte
Deutsche Erstausgabe 1994
Aus dem Albanischen übersetzt
von: Hans-Joachim Lanksch
ISBN 3 85129 098 4


Links (deutsch):

http://studweb.studserv.uni-stuttgart.de/studweb/users/ger/ger10999/deutsch/literatur/bibliographie.html

http://www.wieser-verlag.com/Autoren/Trebeshina/autor.html

http://www.titel-forum.de/modules.php?op=modload&name=News&file=article&sid=4189

http://www.elsie.de/pub/pdf_articles/A1991AlbanischeLit.pdf

http://www.lanksch.de/artikujt.php?kategoria=artikelen-deutsch&id=38&start=5


International:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert