Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Friedländer, Otto

H.A.M. 0

Otto Friedländer wurde am 5. 5. 1897 in Berlin geboren. Er -war Dr. rer. pol., Wirtschaftsjournalist und Mitglied der SPD sowie des Sozialistischen und Republikanischen Studentenverbandes Deutschlands, dessen Vorsitzender er 19241929 war. Von 1926-1932 war er ferner Vorsitzender und Sekretär der Sozialistischen Studenteninternationalen und Obmann der deutschen Liga für den Völkerbund. Im März 1933 emigrierte er als politisch Verfolgter in die CSR, wo er Sekretär der humanitären tschechoslowakischen Vereinigung »Pro pravo a svobodu« und Mitbegründer der RSD wurde. 1938 gelangte er nach Norwegen und 1940 nach Schweden, wo er zunächst in Loka Brunn interniert war. Er gehörte der SoPaDe und dem FDKB an und. fungierte als Redakteur der >Sozialistischen Tribüne<. Er war ab 1943 Archivarbeiter und freiberuflich als Journalist und Schriftsteller tätig, nach 1945 auch als Mitarbeiter in der deutschsprachigen Presse. Nach 1945 kehrte er nicht zurück, weil er keine Gelegenheit dazu erhielt und auch nicht dazu aufgefordert wurde. Er verstarb am 3. 2. 1954 (VSLB; Arbetarrörelsens arkiv).

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.