Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Karahasan, Dževad

H.A.M. 0

Dževad Karahasan

Schriftsteller, Dramaturg, Essayist und Literaturwissenschaftler

Geb. 25.01. 1953 in Duvno/ Jugoslawien


Der im heutigen Bosnien-Herzegowina gebürtige Muslim Karahasan erhält seine erste prägende Bildung von christlichen Franziskaner-Patern. Er studiert Literatur- und Theaterwissenschaft in Sarajevo, promoviert später an der Universität Zagreb und lehrt von 1986 bis 1993 Dramaturgie und Dramengeschichte an der Akademie für szenische Künste der Universität Sarajevo.


Während des Bürgerkrieges und der Belagerung der bosnischen Hauptstadt  gelingt Karahasan 1993 die Flucht aus dem umkämpften Sarajevo, das in Teilen seines schriftstellerischen Werkes eine zentrale Rolle spielt (so in seinem in zehn Sprachen übersetzten “Tagebuch der Aussiedlung“ (1993) oder den Romanen “Schahrijars Ring“ (1997) und “Sara und Serafina“ (2000)).


Seit 1993 lehrt er als Gastdozent an verschiedenen europäischen Universitäten, darunter Salzburg, Berlin und Göttingen, hält sich 1995 als DAAD-Stipendiat in Berlin auf und erhält 2009 die Siegfried-Unseld-Gastprofessor an der Humboldt-Universität Berlin. Neben der Schriftstellerei arbeitet Dževad Karahasan, dessen Theaterstücke in Österreich, Deutschland, Bosnien-Herzegowina, der Ukraine, im Kosovo, im Tschechien, Polen, Singapur und den Vereinigten Staaten auf die Bühne kommen, als Dramaturg und Dramatiker für die österreichische ARBOS-Gesellschaft für Musik und Theater, schreibt daneben für diverse europäische Zeitschriften, wirkt als Dramaturg am Nationaltheater in Sarajevo und ist 1997 Stadtschreiber von Graz, wo er auch heute, neben seinem Wohnsitz in Sarajevo, lebt und arbeitet.


Im Jahr 2004 erhält er den ‘Leipziger Buchpreis‘ zur Europäischen Verständigung und wird für “sein literarisches Engagement und seine Aufforderung zum Dialog, der Konfliktlösung und dem Miteinander der Religionen, […] 2012 mit der Goethe-Medaille des Goethe-Instituts geehrt. Mit diesem Preis werden Künstler ausgezeichnet, die sich in besonderem Maße um die deutsche Sprache und den Kulturaustausch verdient gemacht haben und deren Werke nationale Traumata aufarbeiten und gegenwärtige gesellschaftliche Schwierigkeiten thematisieren. Außerdem verlieh ihm die Heinrich-Heine-Gesellschaft 2012 ihre Ehrengabe. Dževad Karahasan ist dabei der erste Autor außerhalb des deutschsprachigen Raums, dem diese Auszeichnung zuteil wurde.“ (Hier zitiert aus: http://wege-durch-das-land.de/en/events/2013/artist/dzevad-karahasan.html)


Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/D%C5%BEevad_Karahasan

http://wege-durch-das-land.de/en/events/2013/artist/dzevad-karahasan.html

http://www.perlentaucher.de/autor/dzevad-karahasan.html

http://www.faz.net/aktuell/feuilleton/buecher/romanatlas/bosnien-herzegowina-sarajevo-dzevad-karahasan-berichte-aus-der-dunklen-welt-1515767.html

https://www.slawistik.hu-berlin.de/unseld-professur/karahasan


Links (deutsch):

https://portal.dnb.de/opac.htm?method=simpleSearch&query=115433368

volume_uphttp://www.dw.de/karahasan-sprache-ist-geistige-heimat/a-16127144 

filmhttp://www.youtube.com/watch?v=46naeDpT1us 

filmhttp://www.youtube.com/watch?v=E1xxsTN_ONE

filmhttp://www.art-tv.ch/368-0-muellerhaus-l-writers-in-residence.html 

http://www.deutschlandfunk.de/reise-in-das-schiere-grauen.700.de.html?dram:article_id=82734

volume_uphttp://www.deutschlandradiokultur.de/dzevad-karahasan.1856.de.html?dram:article_id=263626

volume_uphttp://www.erstestiftung.org/kakanien/de/kakanien/speech-11-dzevad-karahasan/ 

http://www.zeit.de/1993/49/friede-im-flickenteppich

http://www.spiegel.de/spiegel/kulturspiegel/d-8811090.html

http://www.deutschlandradiokultur.de/die-profitieren-maechtig-aus-konflikten.954.de.html?dram:article_id=219386

http://www.lyrikwelt.de/gedichte/karahasang1.htm

http://www.daad-magazin.de/21703/


International:

http://en.wikipedia.org/wiki/D%C5%BEevad_Karahasan

http://www.fondation-veillon.ch/index.php?tag/1994-d-evad-karahasan

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.