Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Hydara, Deyda

H.A.M. 0

Deyda Hydara
Journalist

Geb. 09.06. 1946 in Banjul/ Gambia
Gest. 16.12. 2004 in Kanifing (Serekunda)/ Gambia


In der Hauptstadt des westafrikanischen Staates, an der Mündung des Gambia-Flusses in den Atlantik, verlebt Hydara, Sohn eines aus Mauretanien stammenden Lebensmittelhändlers, glückliche Kinderjahre. Später verläßt der Vater seine Familie. Deyda, seine drei Geschwister und die Mutter bleiben alleine zurück.  


Der ausgezeichnete Schüler kommt ans ‚Lycee Gaston Berger‘ im senegalesischen Kaolack. Hier entdeckt er seine große Liebe zur französischen Literatur, liest die Schriften von Camus, Rabelais und Jean-Paul Sartre, dessen existentialistische Philosophie ihn begeistern und animieren, sich mit den Werken von Fanon und Guevara auseinandersezusetzen. Seinem Literatur-Interesse folgt er dann auch während seines Studiums an der ‚Cheikh Anta Diop-University‘ in der senegalesischen Hauptstadt Dakar. Nach zwei Jahren allerdings muß Hydara aus Geldmangel die Hochschule vorzeitig verlassen, schlägt sich mit Gelegenheitsjobs durch und wird schließlich  Discjockey bei ‚Radio Syd‘, dem ersten kommerziell betriebenen Radiosender Gambias, wo er drei Unterhaltungsprogramme moderiert. Neben seiner Tätigkeit beim Rundfunk arbeitet Deyda Hydara zunächst als Übersetzer, später als Korrepondent für die französische Nachrichtenagentur ‚Agence France Presse‘ und die ‚Senegambia Sun‘ sowie für ‚Reporters Sans Frontiers‘ (‚Reporter ohne Grenzen‘).


Er gibt seine Radioarbeit auf und gründet ‚Excaf Printing‘, aus der später die erste unabhängige Zeitung Gambias, ‚The Point‘, entsteht. Für lange Jahre ist Hydara in verantwortlicher Position bei der Westafrikanischen Journalisten-Vereinigung tätig, gehört außerdem der ‚Association Des Journalistes Francophones‘ (AJF) an, der ‚Faateleku Cultural Group‘, dem ‚Premier Lions Club‘ sowie ‚Worldview the Gambia‘.   


Der unerschrockene Vorkämpfer für Pressefreiheit, Demokratie-, Sozial- und Rechtsstaatlichkeit  in seinem Land macht sich immer wieder auch und vor allem in offiziellen Regierungskreisen mit seinen Kolumnen (und nicht zuletzt der offenen Kritik am gambischen Mediengesetz, nach dem Journalisten für das “Schreiben eines verleumderischen Artikels“ zu einer Haftstrafe  von mindestens sechs Monaten verurteilt werden können) unbeliebt. Unter der Überschrift “Acara Goes With Pepper“ schreibt er am 17. August 2004 in der Zeitung ‚The Point‘: “Government and supporters must also know that some of us have as published in 1992 and 1994 offered our lives in our social responsibility role. Maybe we are crazy but some of us would be proud to be gunned down or simply be killed for doing just that.” 


Wenige Monate später, am Abend des 16 Dezember 2004, feiert ‚The Point‘ das 13jährige Bestehen. Auf dem Rückweg von der Fest-Veranstaltung wird der Zeitungsgründer, regierungskritische Journalist und Vater von vier Kindern im Beisein von zwei Kollegen erschossen. Vier Tage nach Deyda Hydaras Ermordung kommt es zu heftigen Protesten von Journalisten in Gambia und anderen  westafrikanischen Staaten.


Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Deyda_Hydara

http://deydahydara.com/


Links (deutsch):

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/artikel19/570387/

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/artikel19/445310/

http://www.palm-stiftung.de/cms/front_content.php?idcat=149


International:

http://deydahydara.com/profile

http://en.wikipedia.org/wiki/Deyda_Hydara

http://www.guardian.co.uk/media/2005/jan/03/guardianobituaries.pressandpublishing

http://portal.unesco.org/ci/en/ev.php-URL_ID=17780&URL_DO=DO_TOPIC&URL_SECTION=201.html

http://www.rsf.org/Who-killed-Deyda-Hydara.html

http://www.freemedia.at/our-activities/justice-denied/impunity/deyda-hydara/

http://thenewblackmagazine.com/view.aspx?index=509

http://www.unhcr.org/refworld/type,COUNTRYREP,,GMB,47fcdc5a0,0.html

http://appablog.wordpress.com/2009/06/17/seven-gambian-press-leaders-arrested-over-deyda-hydara-reaction/

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.