FLUCHT UND EXIL: Drucken

“Ohne zu zögern…“ Varian Fry: Berlin-Marseille-New York

“Haymatloz“ Exil in der Türkei 1933-1945

“Die beiden Wanderausstellungen des Berliner Vereins Aktives Museum befassen sich mit der deutschsprachigen Emigration, mit der Fluchthilfe ins Ausland und den Bedingungen des Exils während der Zeit des Nationalsozialismus.

Die Ausstellung „Ohne zu zögern …“ erinnert an die Rettungsaktion aus Südfrankreich der Jahre 1940/42, der über 1 800 Flüchtlinge, darunter viele prominente Intellektuelle und Künstler, ihr Leben verdanken. Sie dokumentiert die Arbeit der Retter und die Stationen der Emigranten von Berlin über Paris, Marseille, die Pyrenäen bis nach New York. Konzipiert wurde sie zum 100. Geburtstag des amerikanischen Journalisten Varian Fry (1907 – 1967), der diese Fluchthilfe auf französischem Boden initiiert und mit einem dichten, illegalen Netzwerk von Fluchthelfern betrieben hat.

Die Ausstellung „Haymatloz“ erinnert an die Türkei als ein wichtiges, wenn auch nicht typisches Exilland von verfolgten deutschen Wissenschaftlern, technischen Experten, Politikern und Künstlern. Rund tausend Flüchtlinge fanden dort Zuflucht, wo sie an der Reformepoche des Landes mitwirkten. Die Ausstellung erzählt sehr unterschiedliche Lebensgeschichten und erläutert die historischen Hintergründe des Exils in der Türkei“ (Quelle: http://www.erlangen.de/desktopdefault.aspx/tabid-334/962_read-25252/)



Ort: Stadtmuseum Erlangen, Martin-Luther-Platz 9, 91054 Erlangen Zentrum
Öffnungszeiten: Di., Mi.: 9-17 Uhr/ Do.: 9-20 Uhr/ Fr.: 9-17 Uhr/ Sa., So.+ Feiertage: 11-17 Uhr. Führungen sonntags ab 15. April um 11 Uhr
Bis: 29.07. 2012