DeutschEnglishSpanishČeštinaHebrew (Israel)FrenchFarsiPolish

Spenden

Betteln ist eine sehr unangenehme Sache,  betteln aber und nichts bekommen ist noch unangenehmer. (Heinrich Heine)

Helfen sie uns mit beim weiteren Aufbau dieses Zentrums!

Vielen Dank für Ihre Unterstützung!

Veranstaltungen

NEU ERÖFFNET: MAX PECHSTEIN-MUSEUM IN ZWICKAU

In den Kunstsammlungen seiner Heimatstadt findet das Lebenswerk des gebürtigen Zwickauers Max Pechstein nun einen eigenen Ausstellungsort. Seit dem 12. April 2014 werden knapp 50 Werke aus Pechsteins gesamter Schaffenszeit...

Wir auf Facebook

Liebermann, Doris Drucken E-Mail

Doris Liebermann
Schriftstellerin


Geb. 1953 in Thüringen


Abitur und Ausbildung zum Handelskaufmann, Studium der Theologie in Jena. 1976 vorübergehende Festnahme wegen Beteiligung an der Unterschriftensammlung für Wolf Biermann. 1977 Exmatrikulation und Ausbürgerung nach West-Berlin, zusammen mit der Jenaer Gruppe um den Schriftsteller Jürgen Fuchs. Von 1977-1989 Einreiseverbot in die DDR, von 1981-1989 auch in die Tschechoslowakei. Studium der Osteuropäischen Geschichte und Slavistik an der Freien Universität Berlin.


1986 Geburt eines Sohnes.
1987 Dokumentarfilm für den SFB über die russische Emigration der 20er Jahre in Berlin.
1989 bis 1994 wissenschaftliche Mitarbeiterin an der Arbeitsstelle Osteuropa des Fachbereichs Politik der Freien Universität Berlin.
1998 Veröffentlichung des Buches Dissidenten, Präsidenten und Gemüsehändler. Tschechische und ostdeutsche Dissidenten 1968-1998 gemeinsam mit Jürgen Fuchs und Vlasta Wallat.


Seit 1983 freie Autorin zu Osteuropa- und DDR-Themen für Funk, Printmedien und Fernsehen. Zahlreiche Feature-Produktionen, zum Beispiel: Jenaer Memfis Blues - Die Biermann-Ausbürgerung und die Folgen; SWF/SFB 1996, 60 min.
Die Phantasie der Frauen war fabelhaft - Die Frauen der Charta 77; SFB/NDR 1997, 25/50 min.
Der Tod des Matthias Domaschk; DLF/SWF 1997, 45/60 min.
Toronto, Cabbage town - Josef Skvorecký und der tschechoslowakische Exil-Verlag "Sixty Eight Publisher’s"; DLF 1997, 45 min.
Volksballaden und Freiheitsgesänge - Der tschechische Liedermacher Jaroslav Hutka; DLF 1998, 45 min.
Alexander Dubcek - einem Mythos auf der Spur; SFB 1998, 25 min.
Frühling in Prag, Winter in Berlin - Der Prager Frühling und die DDR; DLF 1998, 45 min.
Portrait eines Wahrheitssuchenden: Wolfgang Ullmann; MDR/SFB1999, 60 min.
Jahrhundert der Wölfe - Der Dichter Ossip Mandelstam; DLF 1999, 45 min.
Das Schlimme ist nicht, in einer Zelle zu sitzen - Zum ersten Todestag von Jürgen Fuchs; DLF 2000, 45 min.
500 Reichsmark für jeden Juden - Der Zentralverband der Jüdischen Gemeinden der Slowakei prozessiert gegen die Bundesrepublik; NDR 2002, 30 min.
Meuterei vor Rügen - was geschah auf der SEEBAD BINZ? - Der Prozess gegen die Junge Gemeinde 1961 in Rostock; NDR 2002, 30 min.
Versuch, in der Wahrheit zu leben - Zum Ende der Amtszeit von Staatspräsident Václav Havel; SFB 2003, 25 min.
Träumer zwischen Ost und West - Heinz Brandt und der 17. Juni 1953; SWR 2003, 60 min.
Alles oder nichts ist vergeblich - Gespräch mit dem "Maler des geteilten Deutschland" Hans-Hendrik Grimmling; SFB 2003, 25 min.


2003: Konzeption und Co-Organisation der Veranstaltungsreihe Poem ohne Held. Literatur und Repression in Russland zwischen 1917 und heute für den Autorenkreis der Bundesrepublik im Auftrag des Auswärtigen Amtes innerhalb der deutsch-russischen Kulturbegegnungen 2003/2004.
Mitarbeiterin des Dokumentationszentrums Berliner Mauer, Mitglied der russischen Menschenrechtsorganisation Memorial sowie des Autorenkreises der Bundesrepublik, Forum für Literatur und Politik.



Links (deutsch):

http://www.tschechien-portal.info/modules.php?op=modload&name=Reviews&file=index&req=showcontent&cat_id=3&id=37

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/wirerinnern/308550

http://www.swr.de/radiokalender/kalender/pressetext.php?sldp_id=163543