Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Prawy, Marcel

H.A.M. 0

Marcel Prawy (eigtl. Horace Frydman, Ritter von Prawy)
Dramaturg, Opernkritiker, Musikschriftsteller und Journalist

Geb. 29.12. 1911 in Wien/ Österreich-Ungarn
Gest. 23.2. 2003 in Wien/ Österreich


„Ich mache nur,
was ich liebe!“

„Eine Oper ist keine Oper, wenn sie uns nicht süchtig danach macht, sie omnipräsent in unserem Leben zu haben.“

(Marcel Prawy)


Der promovierte Jurist studiert Musik bei Egon Wellesz und ist jahrelang Stammgast im legendären Stehparterre der Wiener Staatsoper. Als persönlicher Sekretär des Sängers Jan Kiepura emigriert Marcel Prawy mit dem berühmten Tenor und dessen Frau, der Sängerin und Filmschauspielerin Martha Eggerth, in die Vereinigten Staaten und entgeht damit letztlich der Verfolgung durch das nationalsozialistische Regime. In seinem Exil begegnet Prawy an Kiepuras Seite namhaften Persönlichkeiten des internationalen Musiklebens, darunter dem Komponisten und Dirigenten Leonard Bernstein, mit dem ihn übrigens eine lebenslange Freundschaft verbinden wird.

Nach Kriegsende kehrt der amerikanische Kulturoffizier Prawy 1946 in seine Geburtsstadt zurück. Neun Jahre später wird er als Dramaturg an die Wiener Volksoper berufen und verhilft dort später als Produktionsleiter dem US-Musical zum Durchbruch in der Donaumetropole. Mit dem Cole-Porter-Musical Kiss me Kate – frei nach Shakespeares Der Widerspenstigen Zähmung – bringt Marcel Prawy zum ersten Mal ein Musical auf die Bühne eines staatlichen Opernhauses – und hat damit direkt großen Erfolg. Es folgen Produktionen wie die Gershwin Oper Porgy and Bess, sowie mit Leonard Bernsteins West Side Story, Jerome Kerns Showboat und Irving Berlins Annie Get Your Gun weitere Musicals.

Entgegen aller anfänglichen Vorbehalte avanciert das Musical sehr bald zum ausgesprochenen Publikumsliebling und Marcel Prawy zum Wegbereiter des Musicals in deutscher Sprache.


Ab 1972 ist Prawy Chefdramaturg der Wiener Staatsoper, lehrt daneben von 1976 bis 1982 als Professor an der Musikhochschule, hat eine Stelle als Lektor für Theaterwissenschaft an der Universität Wien inne und diverse Gastprofessuren an zahlreichen us- amerikanischen und japanischen Universitäten.

Einem breiten Publikum wird Marcel Prawy schließlich durch zahlreiche Rundfunk- und Fernsehsendungen bekannt, in denen der Opernführer der Nation mit unvergleichlicher Werkkenntnis und dem ihm eigenen Humor seine Zuhörer und -schauer durch die Welt des Musiktheaters führt.

Die Ikone der österreichischen Opernkritik (mit Dauer-Appartement im renommierten Hotel Sacher) stirbt hochbetagt im Alter von 91 Jahren und findet in einem Ehrengrab auf dem Wiener Zentralfriedhof die letzte Ruhe.

Prawys umfangreicher Nachlass wird im Juli 2004 der Wienbibliothek übergeben. Seine schon zu Lebzeiten legendäre „Plasticksackerl“-Sammlung füllt mehr als siebenhundert Umzugskartons und umfasst unzählige Fotografien, Texte, Noten und Klavierauszüge, Briefe, Manuskripte, Zeitungsausschnitte, Videos und Bücher, dazu kommen noch etliche prall gepackte Koffer, Plakatrollen sowie gerahmte Bilder.

Zu seinem 95. Geburtstag erinnert eine große Ausstellung an mehreren Orten in Wien an Person und Werk Marcel Prawys. „Wahrscheinlich hat der Wiener Kulturstadtrat Andreas Mailath-Pokorny recht, wenn er Prawys Leistungen auf den Punkt bringt: Marcel Prawy war weniger ein Opernführer als ein Opernverführer“ (Wiener Zeitung v. 13.12.2006).


Quelle:

http://de.wikipedia.org/wiki/Marcel_Prawy


Literatur:

Otto Schwarz: Marcel Prawy – „Ich habe die Ewigkeit noch erlebt“,  Amalthea-Verlag, Wien 2006, 2. Aufl., ISBN: 3-85002-573-X

Marcel Prawy: Marcel Prawy erzählt aus seinem Leben, Verlag Kremayr & Scheriau, Wien 1966, ISBN 3-21800-690-2


Links (deutsch):

http://dispatch.opac.d-nb.de/DB=4.1/REL?PPN=11943377X

http://www.wienbibliothek.at/cgi-ma09/embed-wo.pl?lang=-de&l=3&doc=http://www.wienbibliothek.at/bibliothek/erwerb/2004

http://www.operinwien.at/forum/prawy.htm

http://zeus.zeit.de/text/2006/50/16-Haupttext

http://www.antiquario.de/a_autoren/p/Prawy_Marcel.html

http://wien.orf.at/stories/157499/

http://www.wienerzeitung.at/DesktopDefault.aspx?TabID=3895&Alias=wzo

http://www.oe-journal.at/Aktuelles/!2006/1106/W4/33011hdm.htm

http://www.imdb.com/name/nm0695615/


International:

http://www.imdb.com/name/nm0695615/bio

http://www.andante.com/article/article.cfm?id=20062&highlight=1&highlightterms=&lstKeywords=

http://www.jmi.org.uk/suppressedmusic/newsletter/ifsm_news6.html

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.