Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Taner Akçam, Altuğ

H.A.M. 0

Altuğ Taner Akçam

Historiker, Soziologe und Autor

Geb. 23.10. 1953 in Ardahan/ Türkei

 


Taner Akçam studiert an der Middle East Technical University in Ankara Verwaltungswissenschaften und Volkswirtschaft. Aufgrund seiner politischen Aktivitäten Mitte der 1970er Jahre  wird er 1976  zu zehn Jahren Haft verurteilt, kann 1977 aus dem Gefängnis fliehen und in die Bundesrepublik Deutschland emigrieren. Hier setzt er seine wissenschaftliche Tätigkeit fort, von 1988-2002 als Mitarbeiter am Hamburger Institut für Sozialforschung u.a. mit Untersuchungen zur Geschichte der Gewalt und Folter in der Türkei. 1996 wird Altuğ Taner Akçam an der Universität Hannover promoviert.

 


Der türkische Historiker ist einer der ersten türkischen Akademiker, die Bücher und Artikel zur türkisch-armenischen Geschichte schreibt und in Türkisch, Englisch und Deutsch publiziert. Auch und vor allem der {ln:Völkermord an den Armeniern ‚Völkermord an den Armeniern} in den Jahren 1915/16 gehört zu seinem Schwerpunktthema und daraus resultierend die mithin bisher detaillierteste Abhandlung über die Istanbuler Prozesse von 1919/1920 im besiegten Osmanischen Reich. Ein Großteil der Arbeit umfasst sowohl die aus dem ottomanischen Türkisch übersetzten Prozessprotokolle der Hauptverhandlung, wie sie damals in der “Takvim-i Vekayi“ erschienen sind, ebenso wie auch Zeitungsberichte über zwei Nebenverhandlungen.

 


2007 nimmt der Historiker mit deutschem und türkischen Pass in Istanbul an der Beisetzung des ermordeten türkisch-armenischen Journalisten {ln:Dink, Hrant ‚Hrant Dink} teil und reicht im selben Jahr noch beim Europäischen Gerichtshof für Menschenrechte in Straßburg “eine Klage gegen Art. 301 des türkischen Strafgesetzbuches ein, der die “Beleidigung des Türkentums“ unter Strafe stellt. Akcam selbst wurde in der Türkei zwar nicht verurteilt, aber er argumentierte, der Artikel bereite – auch in seiner abgemilderten Version von 2008 – ihm und seinen Kollegen „erheblichen Stress und Sorge“ und hemme ihre Forschung. Die hohen Richter stellten nüchtern fest, dass der Artikel die Europäische Menschenrechtskonvention verletzt.“ (Hier zitiert aus: {ln:nw:http://www.sueddeutsche.de/politik/tuerkei-verurteilt-mehr-menschen-wegen-terror-als-china-freigeister-unerwuenscht-1.1185456-2 })

 

 


Momentan lehrt Akçam als Professor für Geschichte am ‘Center for Holocaust and Genocide Studies‘ der Clark University in Massachusetts/ USA.

 


Quellen:

 

{ln:nw:http://de.wikipedia.org/wiki/Taner_Ak%C3%A7am }

{ln:nw:http://www.clarku.edu/departments/holocaust/pdfs/akcam_cv.pdf }

{ln:nw:http://www.sueddeutsche.de/politik/tuerkei-verurteilt-mehr-menschen-wegen-terror-als-china-freigeister-unerwuenscht-1.1185456-2 }


Links (deutsch):

 

{ln:nw:http://fr.wikipedia.org/wiki/Taner_Ak%C3%A7am }

{ln:nw:http://www.sueddeutsche.de/politik/tuerkei-verurteilt-mehr-menschen-wegen-terror-als-china-freigeister-unerwuenscht-1.1185456-2 }

{ln:nw:http://blog.lehofer.at/2011/10/egmr-herabwurdigung-des-turkentums.html }


International:

 

{ln:nw:http://www.clarku.edu/faculty/facultybio.cfm?id=722 }

{ln:nw:http://www.hcs.harvard.edu/~armo/pages/article049106.html }

{ln:nw:http://en.wikipedia.org/wiki/Taner_Ak%C3%A7am }

{ln:nw:http://www.chgs.umn.edu/histories/turkishArmenian/ }

{ln:nw:http://hudoc.echr.coe.int/sites/eng/pages/search.aspx#{%22dmdocnumber%22:[%22894316%22],%22itemid%22:[%22001-107206%22]}

{ln:nw:http://combatsdroitshomme.blog.lemonde.fr/2011/10/28/liberte-d%E2%80%99expression-et-de-recherche-sur-le-genocide-armenien-l%E2%80%99appel-strasbourgeois-en-faveur-de-l%E2%80%99ouverture-du-debat-democratique-cedh-2e-sect-25-octobre-2011-altug-tan/ }

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.