Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Grinberg, Rebeca

H.A.M. 0

Rebeca Grinberg

Ärztin und Analytikerin

Geb. 1922 in  Buenos Aires/ Argentinien


Sie ist Mitglied und Lehranalytikerin der ‘Asociación de Psicoanálisis de Buenos Aires‘, als 1976 in ihrem lateinamerikanischen Geburtsland die Militärs an die Macht kommen. Daraufhin geht die Analytikerin, gemeinsam  mit ihrem Mann León Grinberg, ins spanische Exil. Als Gäste der ‘Asociación Psicoanálitica de Madrid‘ (A.P.M.) beteiligen sich die Eheleute an der Ausbildung von Kandidaten des Madrider Instituts. Nach ihrem Entschluss, in der spanischen Hauptstadt zu bleiben, werden beide 1980 als ordentliche Mitglieder und Lehranalytiker in die A.P.M. aufgenommen.


Der Schwerpunkt der von Rebeca Grinberg gemeinsam mit ihrem Mann durchgeführten Arbeiten liegt auf der Psychopathologie der Migration, ein Thema, das nicht zuletzt vor dem Hintergrund der eigenen Emigration sowie  langjähriger klinischer Erfahrung in Argentinien, Israel und Spanien mit Migranten und Exilanten für die beiden Forscher an Bedeutung gewinnt. Vor allem die Motivationen, Ängste und Phantasien der Emigranten, bezogen auf ihre alte wie ihre neue Umgebung, sind es, denen sich das Forscher-Ehepaar widmet und, in Anlehnung an Wilfred R. Bion, die Migration als „catastrophic change“ mit potentiell traumatischen und identitätsbedrohenden Auswirkungen beschreibt.


1995 übersiedelt Rebeca Grinberg mit ihrem Mann nach Barcelona, wo León Grinberg 2007 stirbt.


Quelle:

http://www.psychoanalytikerinnen.de/spanien_biografien.html


Links (deutsch):

http://www.literaturepochen.at/exil/lecture_5030_1.html


International:

http://elpais.com/diario/1978/11/10/sociedad/279500411_850215.html

http://www.temasdepsicoanalisis.org/rebeca-grinberg-in-memoriam/

http://yalepress.yale.edu/yupbooks/book.asp?isbn=9780300102048

http://res.uniandes.edu.co/pdf/descargar.php%3Ff%3D./data/Revista_No_07/15_Documentos1.pdf

http://es.wikipedia.org/wiki/Le%C3%B3n_Grinberg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.