Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Martínez, Tomás Eloy

H.A.M. 0

Tomás Eloy Martínez
Schriftsteller, Journalist, Filmkritiker und Drehbuchautor  

Geb. 16.07. 1934 in San Miguel de Tucumán/ Argentinien
Gest. 31.01. 2010 in Buenos Aires/ Argentinien


Martínez, einer der bekanntesten argentinischen Gegenwarts-Schriftsteller mit internationalem Renommee, kommt 1957 in die argentinische Hauptstadt Buenos Aires, schreibt als Kolumnist für internationale Blätter wie La Nación‘, die ‚New York Times‘ und ‚El País‘, verfasst Drehbücher und arbeitet beim Fernsehen. In der von ihm herausgegebenen Wochenzeitung ‚Primera Plana‘ veröffentlicht er zahlreiche Essays über herausragende lateinamerikanische Romane und Autoren und bringt  1974 mit  “La pasión según Trelew“ sein erstes politisches Buch heraus, eine Mischung aus Dokumentation und Fiktion über den Ausbruchsversuch von 19 Guerilleros aus einem Gefängnis im patagonischen Trelew im August 1972, bei dem alle Häftlinge ermordet wurden. “La pasión de Trelew wurde zur Passion seines Autors. Die Rechtsperonisten, die damals herrschten, ließen das Werk verbieten, die Militärs später sogar verbrennen, ihre Killerkommandos bedrohten Tomás Eloy Martínez mit dem Tod.“ (Quelle: http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/1117492/ ).


Der Schriftsteller flieht ins venezolanische Exil, später dann nach Mexiko. In Argentinien überziehen die ab 1976 herrschenden Militärs unter General  Jorge Rafael Videla für die folgenden sieben Jahre das Land mit Furcht und Terror. Tomás Eloy Martínez wird den zahllosen Opfern mit seinem erzählerischen Vermächtnis ‚Purgatorio‘ ein beeindruckendes literarisches Denkmal setzen (auf deutsch erschienen 2010 bei S. Fischer, Frankfurt/ M.).


Für den leidenschaftlichen Geschichtenerzähler wird die Fremde zur Heimat. Martínez, dem  deutschen Lesepublikum vor allem durch seinen halb-dokumentarischen Roman ‚Santa Evita‘ (Eine Erzählung über die Irrfahrten der Leiche Eva Peróns) bekannt, übersiedelt in die Vereinigten Staaten, lehrt von 1984 bis 1987 an der US-amerikanischen University of Maryland, ist ab 1995 außerordentlicher Professor an der Rutgers University in New Jersey und dort Direktor des lateinamerikanischen Programms. Im Alter von 75 Jahren erliegt der Schriftsteller und Journalist einem Krebsleiden.


Quellen:

http://de.wikipedia.org/wiki/Tom%C3%A1s_Eloy_Mart%C3%ADnez

http://www.spiegel.de/spiegel/print/d-69003697.html

http://oe1.orf.at/artikel/257341


Links (deutsch):

https://portal.d-nb.de/opac.htm?query=Woe%3D119124874&method=simpleSearch

http://www.fischerverlage.de/buch/Purgatorio/9783100489258

http://www.hr-online.de/website/rubriken/kultur/index.jsp?rubrik=42818&key=standard_rezension_40285657

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/kritik/1257689/

http://www.dradio.de/dlf/sendungen/kulturheute/1117480/

http://www.dradio.de/dkultur/sendungen/fazit/1117492/


International:

http://www.argentina-online.de/index.php?id=399

http://archive.ifla.org/IV/ifla70/os-Eloy_Martinez-e.htm

http://www.laht.com/article.asp?ArticleId=351471&CategoryId=13003

http://paolamoreira.wordpress.com/2010/02/01/adios-del-mundo-a-tomas-eloy-martinez/

http://fundaciontem.org/

http://www.ucm.es/info/especulo/numero22/t_eloy.html

http://www.literatura.org/TEMartinez/TEMartinez.html

http://www.lanacion.com.ar/1228745

film.gifhttp://www.youtube.com/watch?v=eNGKbzLCw1c&feature=related

film.gifhttp://www.youtube.com/watch?v=rxqPm1bL7z0&feature=related

http://en.wikipedia.org/wiki/Tom%C3%A1s_Eloy_Mart%C3%ADnez

http://www.opendemocracy.net/ivan-briscoe/tom%C3%A1s-eloy-mart%C3%ADnez-and-argentine-dream

http://www.independent.co.uk/news/obituaries/tom225s-eloy-mart237nez-writer-celebrated-as-a-novelist-who-combined-fiction-and-history-and-as-a-provocative-journalist-1888572.html

http://www.nytimes.com/2010/02/06/arts/06martinez.html?em

http://www.guardian.co.uk/books/2007/feb/03/featuresreviews.guardianreview11

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.