Drücke „Enter”, um zum Inhalt zu springen.

Unkiewicz, Janina

H.A.M. 0

Janina Unkiewicz (später Golebiowska)
Zeichnerin


Geb. 15. 1. 1918 in Lublin/ Kongresspolen
Gest. 30.1. 1987 in Lublin/ Polen


Bis zum Ausbruch des Zweiten Weltkrieges studierte sie in ihrer Heimatstadt.
Im August 1941 wurde Janina Unkiewicz verhaftet und in das Gefängnis im Lubliner Schloss gesperrt. Am 13. März 1942 wurde sie in das Konzentrationslager Auschwitz gebracht. Dort sortierte sie im Frauenlager Birkenau im Vorratslager Kanada die zivile Kleidung der Häftlinge. Im Aufnahmekommando arbeitete sie bei der Registrierung der weiblichen Häftlinge mit. Janina Unkiewicz fertigte von ihren Mithäftlingen Porträts an. Am 19. Januar 1945 wurde das Konzentrationslager geräumt. Janina Unkiewicz konnte am 22. Januar 1945 vom Todesmarsch, auf den die Häftlinge geschickt wurden, in der Nähe von Zory fliehen.


Quelle:

Kunst in Auschwitz 1940-1945
Begleitbuch zu der Ausstellung der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum, im Kulturgeschichtlichen Museum Osnabrück/ Felix-Nussbaum-Haus und dem Muzeum Tradycij Niepodleglosciowych w Lodzi

Sztuka w Auschwitz 1940-1945
Publikacja towarzyzsaca wystawie prezentowanej w Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum, w Kulturgeschichtlichem Museum Osnabrück/ Felix-Nussbaum-Haus i w Muzeum Tradycji Niepodleglosciowych w Lodzi

Herausgegeben von der Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum und vom Museumspädagogischen Dienst Berlin
Herausgeber: Jochen Boberg (MD Berlin) und Herman Simon (Centrum Judaicum)

Publikacja wysana przez Stiftung Neue Synagoge Berlin – Centrum Judaicum i Museumspädagogischen Dienst Berlin
Wydawca: Jochen Boberg (MD Berlin) i Herman Simon (Centrum Judaicum)

Gesamtherstellung/ Druk i oprawa: Rasch Druckerei und Verlag, Bramsche 2005, ISBN 3-89946-051-0 (Broschur) ISBN 3-89946-052-9 (Festeinband)


Links (deutsch):

http://www.mdberlin.de/md_generell/presse/texte_lang.asp?NID=200501211&kat=0

http://lastexpression.northwestern.edu/essays/miltonessay-German.doc..pdf

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.